Angebote zu "Galerie" (4 Treffer)

Kategorien

Shops

ars viva 2020
36,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Der ars viva-Preis für Bildende Kunst wird seit 1953 an herausragende junge, in Deutschland lebende Künstlerinnen und Künstler vergeben, deren künstlerische Arbeiten eine eigenständige Formensprache und ein Bewusstsein für gegenwärtige Fragestellungen erkennen lassen.Der Kulturkreis der deutschen Wirtschaft im BDI e. V. vergibt den Preis in diesem Jahr an Karimah Ashadu (geb. 1985), Thibaut Henz (geb.1988) und Cemile Sahin (geb. 1990). Die Publikation begleitet die Ausstellungen der Preisträgerinnen und Preisträger im Kunstverein in Hamburg und der Galerie für Zeitgenössische Kunst in Leipzig.

Anbieter: Dodax
Stand: 28.10.2020
Zum Angebot
Ars Viva 2016
39,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Der ars viva-Preis wird seit 1953 jährlich an junge, in Deutschland lebende Künstlerinnen und Künstler vergeben, deren Arbeiten sich durch richtungsweisendes Potenzial und hohe künstlerische Qualität auszeichnen. 'Die diesjährigen Preisträger spiegeln ihre direkte Erfahrungswelt. Das Private wird politisch und führt zu aktuellen gesellschaftlichen Fragestellungen', so der Kulturkreis der deutschen Wirtschaft. Flaka Haliti (*1982 in Prishtina) beschäftigt sich in ihren medienanalytischen Arbeiten mit gesellschaftlichen Strukturen. Hanne Lippard (*1984 in Milton Keynes) arbeitet in ihren text- und zeitbasierten Arbeiten, Performances, Kurzfilmen und Tonstücken mit ihrer Stimme als Gestaltungsmittel. Calla Henkel & Max Pitegoff (*1988 in Minneapolis/*1987 in Buffalo) realisieren kooperationsbasierte Inszenierungen und rücken in ihren fotografischen Arbeiten das Soziale und Private in den Fokus. Ausstellungen: Städtische Galerie Karlsruhe 9.10.2015–17.1.2016 Galerie für Zeitgenössische Kunst Leipzig 20.2.17.4.2016 Index – The Swedish Contemporary Art Foundation, Stockholm 4.6.–21.8.2016

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 28.10.2020
Zum Angebot
Ars Viva 2016
25,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Der ars viva-Preis wird seit 1953 jährlich an junge, in Deutschland lebende Künstlerinnen und Künstler vergeben, deren Arbeiten sich durch richtungsweisendes Potenzial und hohe künstlerische Qualität auszeichnen. 'Die diesjährigen Preisträger spiegeln ihre direkte Erfahrungswelt. Das Private wird politisch und führt zu aktuellen gesellschaftlichen Fragestellungen', so der Kulturkreis der deutschen Wirtschaft. Flaka Haliti (*1982 in Prishtina) beschäftigt sich in ihren medienanalytischen Arbeiten mit gesellschaftlichen Strukturen. Hanne Lippard (*1984 in Milton Keynes) arbeitet in ihren text- und zeitbasierten Arbeiten, Performances, Kurzfilmen und Tonstücken mit ihrer Stimme als Gestaltungsmittel. Calla Henkel & Max Pitegoff (*1988 in Minneapolis/*1987 in Buffalo) realisieren kooperationsbasierte Inszenierungen und rücken in ihren fotografischen Arbeiten das Soziale und Private in den Fokus. Ausstellungen: Städtische Galerie Karlsruhe 9.10.2015–17.1.2016 Galerie für Zeitgenössische Kunst Leipzig 20.2.17.4.2016 Index – The Swedish Contemporary Art Foundation, Stockholm 4.6.–21.8.2016

Anbieter: Thalia AT
Stand: 28.10.2020
Zum Angebot

Ähnliche Suchbegriffe