Angebote zu "Wurzeln" (37 Treffer)

Kategorien

Shops

Die verlorene Göttin
28,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Worin bestand die indigene Sakral- und Sozialkultur unserer Vorfahren und warum verfolgten die Christen erdenweit Andersgläubige als Barbaren und Heiden? Als Menschheit unterliegen wir alle einem kollektiven Trauma. Dieses Trauma ist aus Machtmissbrauch entstanden. Unserem kollektiven Trauma gilt es nun zu begegnen. Unsere Wurzeln ruhen in einem vergessenen Mutterboden. Diesen zu ergründen ist Anliegen dieses Buches.Die Geschichte unserer Spiritualität ist die Grundlage für unsere soziale Kultur. In unserem Kulturkreis begegneten sich vor ca. 1500 Jahren zwei Sakralkulturen. Sie standen sich verständnislos gegenüber. Die eine ging unter - das germanische Heidentum - die andere - das römische Christentum - lebt heute noch."Im 1. Buch habe ich den Untergang unserer germanischen Vorkultur chronologisch untersucht.Im 2. Buch gehe ich sowohl auf die Wurzeln des Christentums als auch auf die Wurzeln des germanischen Heidentums vertiefend ein. In den Fokus lege ich als roten Faden die Suche nach der uns verloren gegangenen Göttin. Mit diesem Buch möchte ich Sie dazu ermutigen, sich vom eigenen Forschungsdrang anregen zu lassen und ihm zu folgen." (Autorin)Das vorliegende Buch umfasst zwei Themenbereiche:Band II: Gnosis, Tempelkultur, Christentum;Band III: Germanisches Heidentum.Alle Publikationen der Autorin finden Sie unter www.spir-ird.de

Anbieter: buecher
Stand: 28.10.2020
Zum Angebot
Die verlorene Göttin
28,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Worin bestand die indigene Sakral- und Sozialkultur unserer Vorfahren und warum verfolgten die Christen erdenweit Andersgläubige als Barbaren und Heiden? Als Menschheit unterliegen wir alle einem kollektiven Trauma. Dieses Trauma ist aus Machtmissbrauch entstanden. Unserem kollektiven Trauma gilt es nun zu begegnen. Unsere Wurzeln ruhen in einem vergessenen Mutterboden. Diesen zu ergründen ist Anliegen dieses Buches.Die Geschichte unserer Spiritualität ist die Grundlage für unsere soziale Kultur. In unserem Kulturkreis begegneten sich vor ca. 1500 Jahren zwei Sakralkulturen. Sie standen sich verständnislos gegenüber. Die eine ging unter - das germanische Heidentum - die andere - das römische Christentum - lebt heute noch."Im 1. Buch habe ich den Untergang unserer germanischen Vorkultur chronologisch untersucht.Im 2. Buch gehe ich sowohl auf die Wurzeln des Christentums als auch auf die Wurzeln des germanischen Heidentums vertiefend ein. In den Fokus lege ich als roten Faden die Suche nach der uns verloren gegangenen Göttin. Mit diesem Buch möchte ich Sie dazu ermutigen, sich vom eigenen Forschungsdrang anregen zu lassen und ihm zu folgen." (Autorin)Das vorliegende Buch umfasst zwei Themenbereiche:Band II: Gnosis, Tempelkultur, Christentum;Band III: Germanisches Heidentum.Alle Publikationen der Autorin finden Sie unter www.spir-ird.de

Anbieter: buecher
Stand: 28.10.2020
Zum Angebot
Geschichte und Geschehen - Oberstufe. Themenhef...
15,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Kernmodul: Die Frage nach der deutschen IdentitätPflichtmodul: Nationalsozialismus und deutsches SelbstverständnisWahlmodul: Die Gesellschaft des KaiserreichesNationalsozialismus und deutsches SelbstverständnisDie Identität eines jeden Menschen wird von vielen verschiedenen Zugehörigkeiten geprägt, z. B. zur Familie, zur sozialen Gruppe, zur Religion, zu einem Kulturkreis und auch zu einer Nation. Wer die Frage nach einer deutschen Identität stellt, kommt am dunkelsten Kapitel unserer Geschichte nicht vorbei. Nicht nur die Generationen, die als Zeitzeugen unmittelbar davon betroffen waren, sondern auch die Nachgeborenen wurden und werden davon beeinflusst. Schülerinnen und Schüler können analysieren und bewerten, welche identitätsstiftende Wirkung von der Auseinandersetzung mit der Geschichte dieser Zeit bis in die Gegenwart hinein ausgeht. Am Beispiel des Wahlmoduls Die Gesellschaft des Kaiserreichs können weitere Wurzeln nationalen Selbstverständnisses untersucht und gedeutet werden.Kompetenzen im Blick- zahlreiche Anregungen für das Training von Lernstrategien zum Erwerb von gesichertem Wissen- aufeinander abgestimmte und gestufte Arbeitsaufträge zum Erlernen sowie Anwenden von fachspezifischen Methoden und Verfahren- spezielle Anleitungen zur Deutung und Reflexion historischer Sachverhalte und PhänomeneDer Aufbau der Themenhefte gibt Orientierung für die Planung Ihres Unterrichts:- kurze, prägnante und verständliche Darstellung des Kernmoduls Wurzeln unserer Identität- Fokussierung auf das Abiturthemenmodul Nationalsozialismus und deutsches Selbstverständnis- Behandlung des Wahlmoduls Die Gesellschaft des Kaiserreichs- Abitur kompakt liefert ein echtes Service-Angebot zum Nachschlagen und Üben: Zusammenfassung des Abiturthemas, Methodenübersicht, Musterklausur mit Lösungen und Erwartungshorizont, EPA-Anforderungsbereiche u. Operatoren sowei eine Vorlage für die Selbstevaluation."

Anbieter: buecher
Stand: 28.10.2020
Zum Angebot
Geschichte und Geschehen - Oberstufe. Themenhef...
16,40 € *
ggf. zzgl. Versand

Kernmodul: Die Frage nach der deutschen IdentitätPflichtmodul: Nationalsozialismus und deutsches SelbstverständnisWahlmodul: Die Gesellschaft des KaiserreichesNationalsozialismus und deutsches SelbstverständnisDie Identität eines jeden Menschen wird von vielen verschiedenen Zugehörigkeiten geprägt, z. B. zur Familie, zur sozialen Gruppe, zur Religion, zu einem Kulturkreis und auch zu einer Nation. Wer die Frage nach einer deutschen Identität stellt, kommt am dunkelsten Kapitel unserer Geschichte nicht vorbei. Nicht nur die Generationen, die als Zeitzeugen unmittelbar davon betroffen waren, sondern auch die Nachgeborenen wurden und werden davon beeinflusst. Schülerinnen und Schüler können analysieren und bewerten, welche identitätsstiftende Wirkung von der Auseinandersetzung mit der Geschichte dieser Zeit bis in die Gegenwart hinein ausgeht. Am Beispiel des Wahlmoduls Die Gesellschaft des Kaiserreichs können weitere Wurzeln nationalen Selbstverständnisses untersucht und gedeutet werden.Kompetenzen im Blick- zahlreiche Anregungen für das Training von Lernstrategien zum Erwerb von gesichertem Wissen- aufeinander abgestimmte und gestufte Arbeitsaufträge zum Erlernen sowie Anwenden von fachspezifischen Methoden und Verfahren- spezielle Anleitungen zur Deutung und Reflexion historischer Sachverhalte und PhänomeneDer Aufbau der Themenhefte gibt Orientierung für die Planung Ihres Unterrichts:- kurze, prägnante und verständliche Darstellung des Kernmoduls Wurzeln unserer Identität- Fokussierung auf das Abiturthemenmodul Nationalsozialismus und deutsches Selbstverständnis- Behandlung des Wahlmoduls Die Gesellschaft des Kaiserreichs- Abitur kompakt liefert ein echtes Service-Angebot zum Nachschlagen und Üben: Zusammenfassung des Abiturthemas, Methodenübersicht, Musterklausur mit Lösungen und Erwartungshorizont, EPA-Anforderungsbereiche u. Operatoren sowei eine Vorlage für die Selbstevaluation."

Anbieter: buecher
Stand: 28.10.2020
Zum Angebot
One-Way Ticket nach Teheran
28,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Deutsche Frauen im Iran erzählen - 33 Frauen erzählen aus ihrem Leben zwischen Abgrund und Erfüllung."Wir haben uns entschieden, im Iran zu leben. War es Liebe? Abenteuerlust? Leichtsinn? Keine von uns konnte voraussehen, worauf sie sich eingelassen hat." "Eine Frau muss sehr stark sein und innerlich glücklich, um im Iran zurecht zu kommen.""Im Iran bleiben wir zeitlebens Ausländerinnen. Wir werden so gesehen und sehen uns selbst so - und doch ist uns dieses Land ein Zuhause geworden. Wir leben mit der täglichen Herausforderung eines Identitäts- Spagats zwischen unserer eigenen Kultur und Religion und jener unserer Ehemänner. Jede von uns muss ihren eigenen Weg in der Anpassung an die fremde Kultur und der Bewahrung der eigenen Wurzeln finden - mal schmerzhaft, mal spielend leicht. Wann ist es wichtig, sich zu behaupten oder nachzugeben? Wo liegt die Grenze zwischen gesundem Identitätsbewusstsein und krampfhaftem Festhalten an eigenen Werten? Ist partnerschaftliches Leben schon im eigenen Kulturkreis eine Herausforderung, so erst recht in einem islamischen Land. Wir binationale Frauen haben durch unser Leben im Iran etwas verloren und etwas gewonnen."

Anbieter: buecher
Stand: 28.10.2020
Zum Angebot
One-Way Ticket nach Teheran
28,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Deutsche Frauen im Iran erzählen - 33 Frauen erzählen aus ihrem Leben zwischen Abgrund und Erfüllung."Wir haben uns entschieden, im Iran zu leben. War es Liebe? Abenteuerlust? Leichtsinn? Keine von uns konnte voraussehen, worauf sie sich eingelassen hat." "Eine Frau muss sehr stark sein und innerlich glücklich, um im Iran zurecht zu kommen.""Im Iran bleiben wir zeitlebens Ausländerinnen. Wir werden so gesehen und sehen uns selbst so - und doch ist uns dieses Land ein Zuhause geworden. Wir leben mit der täglichen Herausforderung eines Identitäts- Spagats zwischen unserer eigenen Kultur und Religion und jener unserer Ehemänner. Jede von uns muss ihren eigenen Weg in der Anpassung an die fremde Kultur und der Bewahrung der eigenen Wurzeln finden - mal schmerzhaft, mal spielend leicht. Wann ist es wichtig, sich zu behaupten oder nachzugeben? Wo liegt die Grenze zwischen gesundem Identitätsbewusstsein und krampfhaftem Festhalten an eigenen Werten? Ist partnerschaftliches Leben schon im eigenen Kulturkreis eine Herausforderung, so erst recht in einem islamischen Land. Wir binationale Frauen haben durch unser Leben im Iran etwas verloren und etwas gewonnen."

Anbieter: buecher
Stand: 28.10.2020
Zum Angebot
Jesus nach 2000 Jahren
48,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Souverän zieht Gerd Lüdemann die Bilanz der seit 250 Jahren betriebenen historisch-kritischen Beschäftigung mit den frühchristlichen Schriften. Welche der Jesus zugeschriebenen Worte und Taten müssen als Resultat der früh einsetzenden Legendenbildung betrachtet werden, welche können mit größter Wahrscheinlichkeit als echt gelten? Lüdemann erörtert weder umfassend die Forschungsergebnisse anderer, noch wählt er die Form einer themenzentrierten Darstellung. Vielmehr werden alle erhaltenen Jesusüberlieferungen der ersten beiden Jahrhunderte neu übersetzt und dann auf ihre historische Glaubwürdigkeit hin untersucht - und zwar so, daß auch der gebildete Laie den Gedankengang nachvollziehen kann. Auf diese Weise gelingt es Lüdemann, Orientierung zu bieten angesichts der widersprüchlichen Jesusbilder sowohl in der Flut von populärer und wissenschaftlicher Jesusliteratur der letzten Jahre als auch schon im neuen Testament selbst. Jesus nach 2000 Jahren ist aus der Überzeugung heraus geschrieben, daß die im christlichen Kulturkreis lebenden Menschen sich der Wurzeln des Christentums in der Person Jesu von Nazareth historisch vergewissern sollten, seien sie gläubige Christen oder nicht. Gerd Lüdemann hat ein Kompendium geschaffen, das diese Vergewisserung ermöglicht."Die Nachgeschichte Jesu gehört in gebotener Kürze auch zu seinem Leben dazu, und zwar deshalb, weil wir ausschließlich ihretwegen überhaupt noch etwas von ihm wissen. Die sich mit Leidenschaft auf Jesus berufenden Jünger haben aus Jesus, dem Juden, erst einen Problemfall gemacht. Bald nach seinem Tod behaupteten sie nämlich, Jesus sei von den Toten erweckt worden und werde als Gottessohn, als Retter, als Christus, als der Menschensohn auf den Wolken des Himmels wiederkommen. Als solcher rede er durch auserwählte Werkzeuge wie Paulus unaufhörlich und habe nicht nur jedem einzelnen Christen den heiligen Geist verliehen, sondern sogar den Auftrag zur Heidenmission erteilt. Was nun folgte, war eine Konfusion ohnegleichen, an deren Ende die fast ausschließlich aus Heiden bestehende Kirche Jesu Christi stand, die Jesu Volksgenossen unverzüglich als Gottesmörder abstempelte. Die mit der 'Auferstehung' Jesu einsetzende Springflut bizarrer Deutungen des Alten Testaments war nicht mehr aufzuhalten."

Anbieter: buecher
Stand: 28.10.2020
Zum Angebot
Jesus nach 2000 Jahren
49,40 € *
ggf. zzgl. Versand

Souverän zieht Gerd Lüdemann die Bilanz der seit 250 Jahren betriebenen historisch-kritischen Beschäftigung mit den frühchristlichen Schriften. Welche der Jesus zugeschriebenen Worte und Taten müssen als Resultat der früh einsetzenden Legendenbildung betrachtet werden, welche können mit größter Wahrscheinlichkeit als echt gelten? Lüdemann erörtert weder umfassend die Forschungsergebnisse anderer, noch wählt er die Form einer themenzentrierten Darstellung. Vielmehr werden alle erhaltenen Jesusüberlieferungen der ersten beiden Jahrhunderte neu übersetzt und dann auf ihre historische Glaubwürdigkeit hin untersucht - und zwar so, daß auch der gebildete Laie den Gedankengang nachvollziehen kann. Auf diese Weise gelingt es Lüdemann, Orientierung zu bieten angesichts der widersprüchlichen Jesusbilder sowohl in der Flut von populärer und wissenschaftlicher Jesusliteratur der letzten Jahre als auch schon im neuen Testament selbst. Jesus nach 2000 Jahren ist aus der Überzeugung heraus geschrieben, daß die im christlichen Kulturkreis lebenden Menschen sich der Wurzeln des Christentums in der Person Jesu von Nazareth historisch vergewissern sollten, seien sie gläubige Christen oder nicht. Gerd Lüdemann hat ein Kompendium geschaffen, das diese Vergewisserung ermöglicht."Die Nachgeschichte Jesu gehört in gebotener Kürze auch zu seinem Leben dazu, und zwar deshalb, weil wir ausschließlich ihretwegen überhaupt noch etwas von ihm wissen. Die sich mit Leidenschaft auf Jesus berufenden Jünger haben aus Jesus, dem Juden, erst einen Problemfall gemacht. Bald nach seinem Tod behaupteten sie nämlich, Jesus sei von den Toten erweckt worden und werde als Gottessohn, als Retter, als Christus, als der Menschensohn auf den Wolken des Himmels wiederkommen. Als solcher rede er durch auserwählte Werkzeuge wie Paulus unaufhörlich und habe nicht nur jedem einzelnen Christen den heiligen Geist verliehen, sondern sogar den Auftrag zur Heidenmission erteilt. Was nun folgte, war eine Konfusion ohnegleichen, an deren Ende die fast ausschließlich aus Heiden bestehende Kirche Jesu Christi stand, die Jesu Volksgenossen unverzüglich als Gottesmörder abstempelte. Die mit der 'Auferstehung' Jesu einsetzende Springflut bizarrer Deutungen des Alten Testaments war nicht mehr aufzuhalten."

Anbieter: buecher
Stand: 28.10.2020
Zum Angebot
Jane Addams - Eine Frau, berufen zur Gemeinwese...
7,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Sozialpädagogik / Sozialarbeit, Note: 2,5, Duale Hochschule Baden-Württemberg, Stuttgart, früher: Berufsakademie Stuttgart, 7 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Bildung ist eine Eintrittskarte in die Gesellschaft. Wir alle wissen, dass Partizipation, sprich das Eingebundensein in ein Gemeinwesen nicht selbstverständlich ist. Fakt ist, wer die Eintrittskarte Bildung nicht vorweisen kann, dem wird eine Teilhabe an der Gesellschaft verwehrt. Was kennzeichnet Menschen, denen diese Teilhabe nicht möglich ist? Generell kann man sagen, dass sich diese Menschen in ihrer Nachbarschaft nicht richtig wohl fühlen können, denn ihnen fehlt das Gefühl des Schutzes und der Sicherheit ihres Lebensumfeldes. Gleichzeitig verhindert die ausbleibende Anregung und Aktivität eine Identifikation und Identität. So wissen die Menschen oft nicht wer sie sind und was sie können, sie ahnen nicht, dass sie Sinnvolles leisten und somit ein wertvolles Mitglied für die Gemeinschaft sein könnten. Sie sind nicht die Akteure ihres Lebens, sondern werden fremdbestimmt, das alles ist ein Freibrief für Probleme und Notlagen. Damit diese Menschen Zugehörigkeit, Bedürfnisbefriedigung und ein Stück weit Selbstverwirklichung erleben können, benötigen sie die bereits erwähnte Eintrittskarte in die Gesellschaft. Wieso ist Bildung so wichtig? Tatsache ist, dass gute Umgangsformen und ausreichend Allgemeinbildung in unserem Kulturkreis zu einem normkonformen Handeln gehört, beides befähigt den Menschen sich sozial erwünscht zu verhalten. Eine Teilhabe an der Gesellschaft kann man durch Gemeinwesenarbeit erreichen. Gemeinwesenarbeit ist eine klassische Methode der Sozialarbeit, wie sie sich definieren lässt und welche Ziele sie verfolgt, dies werde ich in dieser Arbeit darlegen. Jane Addams, eine junge Frau aus gutem Hause, war persönlich auf der Suche nach einer sinnvollen beruflichen Betätigung. Inspiriert durch Toynbee Hall wurde Jane auf die Not der Armen aufmerksam, sie erkannte schon damals, dass Bildung die Eintrittskarte in die Gesellschaft darstellt. Mittels Bildung und Kultur kann man Menschen in die Gesellschaft integrieren und einbeziehen. Dies praktizierte Jane Addams mit ihrem Hull House. Man kann behaupten, dass Toynbee Hall und Hull House Wurzeln der Gemeinwesenarbeit darstellen. Was das besondere an der Settlement Bewegung war, werde ich in dieser Arbeit aufzeigen. Jane Addams war eine bemerkenswert zielstrebige und erfolgreiche Frau. Ihr Leben und ihre Motivation sich für andere einzusetzen, möchte ich hier ebenso gerne thematisieren. Dabei sollen das Leben und das Werk Jane Addams in dieser Seminararbeit im Vordergrund stehen.

Anbieter: buecher
Stand: 28.10.2020
Zum Angebot