Angebote zu "Sechs" (8 Treffer)

Kategorien

Shops

Kirchenjahr in evangelischer Sicht
41,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Das Kirchenjahr beinhaltet die jährlich wiederkehrende, festgelegte Abfolge kirchlicher Feste und Feierlichkeiten in dem von Christen geprägten Kulturkreis. Es beginnt mit dem ersten Advent und endet mit dem Ewigkeitssonntag. Es nimmt im Jahreszyklus das Leben Jesu von der Geburt bis zu seiner Wiederkunft gedanklich auf und teilt es in entsprechende Abschnitte. Jeder 'Sonn-Tag' erinnert an die Auferstehung Jesu von den Toten. Er ist die Sonne, die nicht untergeht. Vor allem in der langen Trinitatiszeit werden verschiedene Lebensthemen behandelt, die für uns Christen wesentlich sind. Jedem Sonntag sind ein Wochenspruch, ein entsprechendes Wochenlied, sechs Predigttexte und bestimmte Farben (weiss, violett, grün, rot, schwarz) zugeordnet. Zu den Hauptfesten im Kirchenjahr sind im Buch entsprechende Predigten enthalten.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 11.12.2019
Zum Angebot
Japan
72,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Nippon oder Nihon, Ursprung der Sonne, heisst die Nation im Japanischen. Ein Land fern der Welt. Fast 7000 Eilande, die sich von Nordost nach Südwest über eine Entfernung von rund 4000 Kilometern hinziehen. Vier Hauptinseln, Hokkaido, Honshu, Shikoku und Kyushu, knapp 127,5 Millionen Einwohner. Die Topografie wird geprägt von vulkanischen Gebirgsketten, scharfzackigen Hügeln, zerklüfteten Küstenstreifen, breiten, flachen Flussbetten, von abgezirkelten Feldern und verwilderten Wäldern. Manchmal bilden Reisfelder Stufen in den Flanken der Berge. Ihre grösste Schönheit gewinnt die Landschaft aber, wenn sie im Nebel verborgen ist, wenn Berge von Wolken umhüllt sind und Regentropfen, glänzend wie Quecksilber, von langfaserigen Bambusblättern fallen. Von allen asiatischen Ländern ist Japan das ungewöhnlichste: antik und modern, fliessend und hartnäckig. Zwar wirkt es am westlichsten, hat jedoch seine eigene Kultur am beharrlichsten bewahrt. Insellage und eine 250-jährige Isolation haben dafür gesorgt, dass sich die Menschen keinem anderen Kulturkreis zugehörig fühlen. Faszinierende Bilder bezeugen den Reiz der Fremdartigkeit: dicke Sumo-Ringer und fettarme Sushi-Häppchen, unergründliche Geishas und schrille Mangas, stille Gärten und ohrenbetäubende Millionenstädte. Über 330 Bilder zeigen Japan in all seinen Facetten, seine faszinierenden Landschaften, Städte und Dörfer, Tempel und Gärten. Sechs Specials berichten über ein typi-sches kleines japanisches Dorf, über den Pilgerweg der 88 Tempel des Kobo Daishi, die Kirschblüte, japanische Kampfsportarten, Essen in Japan und die Sinnlichkeit der heissen Quellen. PREMIUM***XL-Bildband... ein Bildband mit stabilem Schmuckschuber, fast 3kg Buch - - - professionelle Fotografie von renommierten Reisefotografen - - - Bis zu 400 grossformatige Bilder auf 224 Seiten - - - Alle wichtigen Sehenswürdigkeiten - - - Kultur und Traditionen - - - Kenntnis- und umfangreiche Texte - - - Ausführliche Bildunterschriften - - - Viele Spezialthemen - - - Farbige Übersichtskarte - - - Detailliertes Register - - - Ein ideales Geschenk, auch für sich selbst.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 11.12.2019
Zum Angebot
Integration trotz Segregation. Kommunale Integr...
17,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich Geowissenschaften / Geographie - Bevölkerungsgeographie, Stadt- u. Raumplanung, Note: 1,7, Ruhr-Universität Bochum (Geographisches Institut), Sprache: Deutsch, Abstract: Deutschland ist ein Einwanderungsland. Diese Erkenntnis hat lange Zeit gebraucht. Dabei ist die Bundesrepublik Deutschland seit über 50 Jahren von Zuwanderung geprägt (Reimann 2008: 195). Laut Mikrozensus 2005 habe sogar jeder fünfte Deutschlands und jedes dritte Kind unter sechs Jahren einen Migrationshintergrund. Unabhängig davon könnte man meinen, dass die hitzige Debatte des letzten Jahres um das Thema Integration von Thilo Sarrazin alleine entfacht wurde, obwohl sie dadurch lediglich erst einmal in ein grösseres öffentliches Interesse gerückt wurde. Teils wird sogar vom 'Sarrazin-Effekt' gesprochen, was natürlich die Brisanz um das Thema verdeutlicht. Seither wird in der öffentlichen und politischen Debatte darüber hinaus von 'Integrationsverweigerern' gesprochen und Heitmeyers Wortschöpfung 'Parallelgesellschaft' erreichte schon zur Wahl des Wortes 2004 die Zweitplatzierung. Justizministerin Leutheusser-Schnarrenberger geht noch weiter: 'Um Integrationsverweigerer zu bestrafen, ist die derzeitige Gesetzeslage völlig ausreichend'. Da scheint es nicht verwunderlich, dass laut Bertelsmannumfrage 63 % der Deutschen der Meinung sind, dass die hierzulande wohnenden Migranten schlecht integriert seien (Bertelsmann-Stiftung 2011: 4). Doch was heisst Integration? Ist jemand, der die deutsche Sprache beherrscht und einen Arbeitsplatz hat, schon integriert? Zugespitzt: Ist die Lehrerin, die den Schuldienst nicht antreten kann, weil sie nicht auf das Kopftuch verzichten möchte, dann eine 'Integrationsverweigerin'? Ist die Migrantin, die alle nötigen Voraussetzungen für ein Hochschulstudium erfüllt nicht schon längst strukturell integriert? Wie weit müssen sich Migranten an unsere Kultur anpassen? Der sich vornehmlich aus ideologischer Sichtweise speisende Diskurs scheint auch die Aufnahmegesellschaft weiter zu spalten. Die bestehende Divergenz bezüglich historisch gewachsener Werte, wie z.B. analytischem Denken oder Kritizismus, um nur zwei Beispiele zu nennen, und darüber hinaus, in einer grösstenteils säkularisierten und individualistisch geprägten Gesellschaft, stellt für viele Migranten eine Überforderung dar. Die daraus ersichtliche Gratwanderung, bedingt durch die Sozialisation in ihrem ursprünglichen Kulturkreis einerseits, und den Ansprüchen einer auf Fortschritt und Moderne geprägten Gesellschaft andererseits, stellt eine zunehmende Herausforderung dar. Die Arbeit führt in integrationstheoretische Ansätze und Modelle ein und prüft Integrationskonzepte.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 11.12.2019
Zum Angebot
Die Rose: Geschichte und Symbolik in ethnograph...
34,90 € *
ggf. zzgl. Versand

'Die Flamme brennt als Rose, Und leuchtet nicht die Rose auf als Glut Die Zier, die Glut sind eins und nicht zu trennen' In diesem Werk beschäftigt sich Matthias Jacob Schleiden, Botaniker und Mitbegründer der Zelltheorie, mit der Rose. Symbolik und Geschichte der bedeutungsvollen und wohl beliebtesten aller Blumen werden in ethnographischer und kulturhistorischer Beziehung beleuchtet. Sechs Abschnitte teilen Schleidens Schrift in unterschiedliche Zeitalter und Kulturen der Erdgeschichte. Von der Urzeit an geht der Autor der Bedeutung der Rose auf den Grund und unterlegt seine Ergebnisse mit Gedichten oder Liedern, um die Stellung der Rose in dem jeweiligen Kulturkreis und dessen Zeit zu veranschaulichen. Nach jedem Abschnitt finden sich Bemerkungen und kurze Erläuterungen. Vorliegende Ausgabe ist ein hochwertiger Nachdruck der Originalausgabe in Frakturschrift von 1873. Er enthält wie das Original sieben Figuren in Holzschnitt.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 11.12.2019
Zum Angebot
Kirchenjahr in evangelischer Sicht
22,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Kirchenjahr beinhaltet die jährlich wiederkehrende, festgelegte Abfolge kirchlicher Feste und Feierlichkeiten in dem von Christen geprägten Kulturkreis. Es beginnt mit dem ersten Advent und endet mit dem Ewigkeitssonntag. Es nimmt im Jahreszyklus das Leben Jesu von der Geburt bis zu seiner Wiederkunft gedanklich auf und teilt es in entsprechende Abschnitte. Jeder 'Sonn-Tag' erinnert an die Auferstehung Jesu von den Toten. Er ist die Sonne, die nicht untergeht. Vor allem in der langen Trinitatiszeit werden verschiedene Lebensthemen behandelt, die für uns Christen wesentlich sind. Jedem Sonntag sind ein Wochenspruch, ein entsprechendes Wochenlied, sechs Predigttexte und bestimmte Farben (weiß, violett, grün, rot, schwarz) zugeordnet. Zu den Hauptfesten im Kirchenjahr sind im Buch entsprechende Predigten enthalten.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 11.12.2019
Zum Angebot
Japan
51,40 € *
ggf. zzgl. Versand

Nippon oder Nihon, Ursprung der Sonne, heißt die Nation im Japanischen. Ein Land fern der Welt. Fast 7000 Eilande, die sich von Nordost nach Südwest über eine Entfernung von rund 4000 Kilometern hinziehen. Vier Hauptinseln, Hokkaido, Honshu, Shikoku und Kyushu, knapp 127,5 Millionen Einwohner. Die Topografie wird geprägt von vulkanischen Gebirgsketten, scharfzackigen Hügeln, zerklüfteten Küstenstreifen, breiten, flachen Flussbetten, von abgezirkelten Feldern und verwilderten Wäldern. Manchmal bilden Reisfelder Stufen in den Flanken der Berge. Ihre größte Schönheit gewinnt die Landschaft aber, wenn sie im Nebel verborgen ist, wenn Berge von Wolken umhüllt sind und Regentropfen, glänzend wie Quecksilber, von langfaserigen Bambusblättern fallen. Von allen asiatischen Ländern ist Japan das ungewöhnlichste: antik und modern, fließend und hartnäckig. Zwar wirkt es am westlichsten, hat jedoch seine eigene Kultur am beharrlichsten bewahrt. Insellage und eine 250-jährige Isolation haben dafür gesorgt, dass sich die Menschen keinem anderen Kulturkreis zugehörig fühlen. Faszinierende Bilder bezeugen den Reiz der Fremdartigkeit: dicke Sumo-Ringer und fettarme Sushi-Häppchen, unergründliche Geishas und schrille Mangas, stille Gärten und ohrenbetäubende Millionenstädte. Über 330 Bilder zeigen Japan in all seinen Facetten, seine faszinierenden Landschaften, Städte und Dörfer, Tempel und Gärten. Sechs Specials berichten über ein typi-sches kleines japanisches Dorf, über den Pilgerweg der 88 Tempel des Kobo Daishi, die Kirschblüte, japanische Kampfsportarten, Essen in Japan und die Sinnlichkeit der heißen Quellen. PREMIUM***XL-Bildband... ein Bildband mit stabilem Schmuckschuber, fast 3kg Buch - - - professionelle Fotografie von renommierten Reisefotografen - - - Bis zu 400 großformatige Bilder auf 224 Seiten - - - Alle wichtigen Sehenswürdigkeiten - - - Kultur und Traditionen - - - Kenntnis- und umfangreiche Texte - - - Ausführliche Bildunterschriften - - - Viele Spezialthemen - - - Farbige Übersichtskarte - - - Detailliertes Register - - - Ein ideales Geschenk, auch für sich selbst.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 11.12.2019
Zum Angebot
Integration trotz Segregation. Kommunale Integr...
14,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich Geowissenschaften / Geographie - Bevölkerungsgeographie, Stadt- u. Raumplanung, Note: 1,7, Ruhr-Universität Bochum (Geographisches Institut), Sprache: Deutsch, Abstract: Deutschland ist ein Einwanderungsland. Diese Erkenntnis hat lange Zeit gebraucht. Dabei ist die Bundesrepublik Deutschland seit über 50 Jahren von Zuwanderung geprägt (Reimann 2008: 195). Laut Mikrozensus 2005 habe sogar jeder fünfte Deutschlands und jedes dritte Kind unter sechs Jahren einen Migrationshintergrund. Unabhängig davon könnte man meinen, dass die hitzige Debatte des letzten Jahres um das Thema Integration von Thilo Sarrazin alleine entfacht wurde, obwohl sie dadurch lediglich erst einmal in ein größeres öffentliches Interesse gerückt wurde. Teils wird sogar vom 'Sarrazin-Effekt' gesprochen, was natürlich die Brisanz um das Thema verdeutlicht. Seither wird in der öffentlichen und politischen Debatte darüber hinaus von 'Integrationsverweigerern' gesprochen und Heitmeyers Wortschöpfung 'Parallelgesellschaft' erreichte schon zur Wahl des Wortes 2004 die Zweitplatzierung. Justizministerin Leutheusser-Schnarrenberger geht noch weiter: 'Um Integrationsverweigerer zu bestrafen, ist die derzeitige Gesetzeslage völlig ausreichend'. Da scheint es nicht verwunderlich, dass laut Bertelsmannumfrage 63 % der Deutschen der Meinung sind, dass die hierzulande wohnenden Migranten schlecht integriert seien (Bertelsmann-Stiftung 2011: 4). Doch was heißt Integration? Ist jemand, der die deutsche Sprache beherrscht und einen Arbeitsplatz hat, schon integriert? Zugespitzt: Ist die Lehrerin, die den Schuldienst nicht antreten kann, weil sie nicht auf das Kopftuch verzichten möchte, dann eine 'Integrationsverweigerin'? Ist die Migrantin, die alle nötigen Voraussetzungen für ein Hochschulstudium erfüllt nicht schon längst strukturell integriert? Wie weit müssen sich Migranten an unsere Kultur anpassen? Der sich vornehmlich aus ideologischer Sichtweise speisende Diskurs scheint auch die Aufnahmegesellschaft weiter zu spalten. Die bestehende Divergenz bezüglich historisch gewachsener Werte, wie z.B. analytischem Denken oder Kritizismus, um nur zwei Beispiele zu nennen, und darüber hinaus, in einer größtenteils säkularisierten und individualistisch geprägten Gesellschaft, stellt für viele Migranten eine Überforderung dar. Die daraus ersichtliche Gratwanderung, bedingt durch die Sozialisation in ihrem ursprünglichen Kulturkreis einerseits, und den Ansprüchen einer auf Fortschritt und Moderne geprägten Gesellschaft andererseits, stellt eine zunehmende Herausforderung dar. Die Arbeit führt in integrationstheoretische Ansätze und Modelle ein und prüft Integrationskonzepte.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 11.12.2019
Zum Angebot